Corona Welle 1 vorbei? Was kommt als Nächstes?

Sehr viele Menschen leiden unter den persönlichen Einschränkungen durch die verhängten Corona Maßnahmen, nicht zuletzt auch die wirtschaftlichen Folgen, die uns noch treffen werden. Täglich werden die Fallzahlen in Österreich geringer und die Plateauphase dürfte erreicht sein. Das ist sehr POSITIV, da man daran sehen kann, dass diese Maßnahmen (Opfer), welche wir getroffen bzw. gebracht haben wirklich etwas geholfen haben. Welche weiteren Einschnitte in unser tägliches Leben noch bestehen bleiben oder dazu kommen, wird sich zeigen. Maskenpflicht – sinnhafte Methode? ja oder nein, darüber soll jeder selbst entscheiden. Tatsache ist allerdings, dass wir lt. aktuellem Stand gesundheitlich relativ gut aus dieser Krise bzw. 1. Welle kommen. Das heißt auch, dass wir bei der Infektionsrate von 0,33% weit weg von einer Herdenimmunität sind und die Gefahr einer weiteren Welle auf jeden Fall gegeben ist. Ob diese Welle groß oder klein wird, hängt davon ab, wo neuerliche Infektionen auftreten, wie schnell sie erkannt werden und wie entsprechend reagiert wird.

Kommt eine Impfung wird alles gut! Oder?

Alle sprechen von einer Impfung gegen Corona, ob in einem halben Jahr oder in einem Jahr ob als Pflichtimpfung für die ganze Welt oder hoffentlich doch auf freiwilliger Basis. Es sind sehr viele offene Fragen zu diesem Thema, allerdings zeigt die Vergangenheit, dass bei vielen Impfungen massive Nebenwirkungen, auch Jahre später auftreten können. Hoffen wir also, dass diese Methode sehr gut getestet wird bevor man hoffentlich uns die Entscheidung überlässt.

Wie kann ich mich auf eine eventuelle Infektion bzw. 2te Welle vorbereiten?

Das Wetter spricht für uns! Frühlingstemperaturen, viel Sonne, wenn man jetzt auch noch die Möglichkeit hat viel Zeit im Freien zu verbringen, sollte man das tun. Viel Vitamin D3 tanken (siehe auch den letzten Blog) – übrigens sieht man durch die Fallzahlen eine gewissen Bestätigung. Sieht man sich die Infektionen an, liegen 90% der Infektionen und entsprechend auch der Toten über dem 50° Breitengrad also USA – Europa – Asien. Die Fallzahlen unter dem Äquator in Relation zu Einwohner zB Argentinien, Südafrika, Brasilien, Australien,.. sind deutlich geringer. Also unserer Meinung nach sollte man einen hohen Vitamin D3 Spiegel aufbauen, um dadurch ein starkes Immunsystem zu haben.

Des Weiteren ist Vitamin C für das Immunsystem sehr wichtig, auch wenn es in den Medien verharmlost oder sogar abgestritten wird, sind Vitamin C, Vitamin D3, Zink essenzielle Stoffe für unser Immunsystem, das jetzt noch mehr als sonst gefordert ist. Interessanterweise werden viele natürliche Mittel im Kampf gegen das Virus durch die Medien schlecht geredet oder gar verteufelt, auch Google, FB & Co zensieren Artikel über die positive Wirkung von Vitamin C und Co obwohl es hochdosiert sogar in Krankenhäusern hierzulande zum Einsatz kommt. Es gibt Therapeuten und Ärzte, die seit Jahren mit MMS arbeiten, nun allerdings wird es in vielen Medien kritisiert. Wer steckt da wohl dahinter?

Also zusammengefasst: so viel wie möglich raus in die Natur, Vitamin D3 aufbauen, Vitamin C, Zink zu sich nehmen, Olivenblattextrakt hat sich in den letzten Monaten sehr bewährt, siehe auch den Blog dazu – nicht nur gegen Viren!

Alles Gute und liebe Grüße Mario